Freitag, 20:00 Uhr, Konzert, Balthasar-Neumann-Chor unter der Leitung von Thomas Hengelbrock
18.10.19  "Bach & Mendelssohn" mit Werken von Felix Mendelssohn Bartholdy und Johann Sebastian Bach in der Spielstätte Christuskirche Freiburg Tickets

Balthasar-Neumann-Chor und -Solisten
Balthasar-Neumann-Ensemble
Howard Arman, Leitung

Als kühn und mutig ist Bachs Frühwerk wohl am treffendsten zu bezeichnen, hält es doch eine Fülle selten aufgeführter, dennoch ergreifender Werke für uns parat. Zwei dieser Raritäten, die Kanta­ten „Nach dir, Herr, verlanget mich“ und „Der Herr denket an uns“, bilden den Ausgangspunkt einer musikalischen Entdeckungsrei­se, auf die sich der beinahe solistisch besetzte, siebzehnköpfige Balthasar­Neumann­Chor gemeinsam mit seinem Publikum in Freiburg begibt. Neben der barocken Kompositionskunst des jun­gen Bach präsentiert der britische Chordirigent Howard Arman in diesem eigens entwickelten Programm auch anrührende und be­wegende Werke Felix Mendelssohns. Begleitet von einem erstklas­sigen Streichquintett und der herausragenden Continuogruppe des Balthasar­Neumann­Ensembles laden die Musiker zu einem einmaligen Konzerterlebnis als Auftakt des neuen Balthasar-Neumann-Zyklus' in Kooperation mit den Albert-Konzerten ein.

Christuskirche Freiburg

Die Christuskirche ist eine evangelische Kirche in Freiburg im Breisgau im Stadtteil Wiehre. Sie wurde 1889 bis 1891 nach Entwürfen des Architekten Ludwig Diemer errichtet und am 31. Mai 1891 eingeweiht.» weiterlesen


Serie Freitag, 21:00 Uhr, Konzert, John Sheppard-Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt
18.10.19  to be sung on the water mit Werken von Alfred Schnittke, Jaakko Mäntyjärvi, Johann Sebastian Bach und anderen in der Spielstätte Kirche Maria in der Zarten
Concert@1x
Weitere Termine 19.10.19, 20.10.19

Chorkonzert mit Percussion und Videoinstallationen.

Ein mystischer (Engels)gesang führt uns ein in ein Programm, das von der Größe und (vermeintlichen) zeitlichen Unbewegtheit der Natur / des Schöpfers im Bezug auf das menschliche Leben handelt: to be sung on the water beschreibt, wie sich die Wege eines Paares trennen – in Vineta kehrt der Schiffer immer wieder zu dem Ort zurück, an dem die sagenumwobene Stadt (und mit ihr seine Liebe) versunken ist. Das Bild der Glocken, die aus einer anderen Welt zu ihm herüberdringen und der Engelsstimmen, die ihn in diese herüber rufen, wird in Die Capelle am Strande von Wilhelm Berger aufgegriffen: das Meer wird hier zum Symbol für die Größe und Unendlichkeit Gottes umgedeutet. In Jaakko Mäntyjärvis Canticum calamitatis maritimae schließlich wird die goldene Stadt zur eisernen Stadt auf dem Meeresgrund: das Werk kombiniert Texte aus den Nuntii latinii über den Untergang der Fähre Estonia mit Texten aus dem Psalm 107 und dem Requiem. Am Ende des Psalmtextes ist die Rede von den Wogen (des Lebens), die sich legten und der Freude, dass Gott sie in den ersehnten Hafen (die Ewigkeit) führte. Mit geistlichen Texten in Vertonungen von Barber und Schnittke greifen wir den Schluss des Canticums auf und schließen den Bogen zum Beginn des Programms – und stimmen, erlöst und befreit von allen irdischen Sorgen in Tschaikovskis Vertonung des cherubinischen Lobgesangs ein.

Kirche Maria in der Zarten

Maria in der Zarten ist die katholische Pfarrkirche der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Hinterzarten, die zur Seelsorgeeinheit Beim Titisee des Dekanats Neustadt gehört. Ihre Geschichte und Gestalt hat besonders der badische Lehrer und Kunsthistoriker Hermann Brommer beschrieben. is 1799 bildeten Hinterzarten, Breitnau und das Höllental dazwischen eine einzige Pfarrei. Pfarrsitz war über den größten Teil dieser Zeit Breitnau – ob allerdings von Anfang an, ist nicht sicher.[2] Zur Zeit der Besiedelung um das Jahr 1000 gehörte die Region als Herrschaft auf dem Walde den Herren von Falkenstein mit ihrer Burg im Höllental. Im Jahr 1148 weihte der Konstanzer Bischof deren Eigenkirche St. Oswald im Höllental. Die erste gründliche Untersuchung – durch den Geographen Ekkehard Liehl (1911–2003) – nahm an, St. Oswald sei auch „die älteste Pfarrkirche der Falkensteinschen Herrschaft auf dem Wald“ gewesen und der Pfarrsitz erst etwa hundert Jahre später „hinauf in die ‚Breite Owe‘“ gerückt.[3][4] Eine jüngere Untersuchung – die Dissertation des Historikers Bernhard Mangei – befürwortet die Priorität einer Pfarrkirche in Breitnau, das allerdings explizit erst 1275 erwähnt ist.[5] Vom 13. Jahrhundert an war St. Oswald jedenfalls Filialkirche von Breitnau. https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_in_der_Zarten» weiterlesen


Serie Samstag, 19:30 Uhr, Konzert, John Sheppard-Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt
19.10.19  to be sung on the water mit Werken von Alfred Schnittke, Jaakko Mäntyjärvi, Johann Sebastian Bach und anderen in der Spielstätte Maria Magdalena (Freiburg-Rieselfeld)
Concert@1x
Weitere Termine 18.10.19, 20.10.19

Chorkonzert mit Percussion und Videoinstallationen.

Ein mystischer (Engels)gesang führt uns ein in ein Programm, das von der Größe und (vermeintlichen) zeitlichen Unbewegtheit der Natur / des Schöpfers im Bezug auf das menschliche Leben handelt: to be sung on the water beschreibt, wie sich die Wege eines Paares trennen – in Vineta kehrt der Schiffer immer wieder zu dem Ort zurück, an dem die sagenumwobene Stadt (und mit ihr seine Liebe) versunken ist. Das Bild der Glocken, die aus einer anderen Welt zu ihm herüberdringen und der Engelsstimmen, die ihn in diese herüber rufen, wird in Die Capelle am Strande von Wilhelm Berger aufgegriffen: das Meer wird hier zum Symbol für die Größe und Unendlichkeit Gottes umgedeutet. In Jaakko Mäntyjärvis Canticum calamitatis maritimae schließlich wird die goldene Stadt zur eisernen Stadt auf dem Meeresgrund: das Werk kombiniert Texte aus den Nuntii latinii über den Untergang der Fähre Estonia mit Texten aus dem Psalm 107 und dem Requiem. Am Ende des Psalmtextes ist die Rede von den Wogen (des Lebens), die sich legten und der Freude, dass Gott sie in den ersehnten Hafen (die Ewigkeit) führte. Mit geistlichen Texten in Vertonungen von Barber und Schnittke greifen wir den Schluss des Canticums auf und schließen den Bogen zum Beginn des Programms – und stimmen, erlöst und befreit von allen irdischen Sorgen in Tschaikovskis Vertonung des cherubinischen Lobgesangs ein.


Serie Sonntag, 19:00 Uhr, Konzert, John Sheppard-Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt
20.10.19  to be sung on the water mit Werken von Alfred Schnittke, Jaakko Mäntyjärvi, Johann Sebastian Bach und anderen in der Spielstätte ev. Kirche Eichstetten
Concert@1x
Weitere Termine 18.10.19, 19.10.19

Chorkonzert mit Percussion und Videoinstallationen.

Ein mystischer (Engels)gesang führt uns ein in ein Programm, das von der Größe und (vermeintlichen) zeitlichen Unbewegtheit der Natur / des Schöpfers im Bezug auf das menschliche Leben handelt: to be sung on the water beschreibt, wie sich die Wege eines Paares trennen – in Vineta kehrt der Schiffer immer wieder zu dem Ort zurück, an dem die sagenumwobene Stadt (und mit ihr seine Liebe) versunken ist. Das Bild der Glocken, die aus einer anderen Welt zu ihm herüberdringen und der Engelsstimmen, die ihn in diese herüber rufen, wird in Die Capelle am Strande von Wilhelm Berger aufgegriffen: das Meer wird hier zum Symbol für die Größe und Unendlichkeit Gottes umgedeutet. In Jaakko Mäntyjärvis Canticum calamitatis maritimae schließlich wird die goldene Stadt zur eisernen Stadt auf dem Meeresgrund: das Werk kombiniert Texte aus den Nuntii latinii über den Untergang der Fähre Estonia mit Texten aus dem Psalm 107 und dem Requiem. Am Ende des Psalmtextes ist die Rede von den Wogen (des Lebens), die sich legten und der Freude, dass Gott sie in den ersehnten Hafen (die Ewigkeit) führte. Mit geistlichen Texten in Vertonungen von Barber und Schnittke greifen wir den Schluss des Canticums auf und schließen den Bogen zum Beginn des Programms – und stimmen, erlöst und befreit von allen irdischen Sorgen in Tschaikovskis Vertonung des cherubinischen Lobgesangs ein.


Sonntag, 19:30 Uhr, Konzert, Freiburger Oratorienchor unter der Leitung von Bernhard Gärtner
03.11.19  F. Mendelssohn-Bartholdy, Paulus in der Spielstätte Kirche St. Martin, Freiburg Tickets

1829 erklang unter der Leitung des zwanzigjährigen Mendelssohn im Zuge der beginnenden Bachrenaissance nach 100 Jahren zum ersten Mal wieder die Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach. Unter dem Eindruck dieses Werkes schuf Mendelssohn mit dem PAULUS ein Werk, das einerseits die große Tradition Bachs und Händels impliziert, andererseits aber kompositorisch den neuesten Stand seiner Zeit verkörpert.
Auch wenn es in den letzten 25 Jahren vermehrt zu Aufführungen des PAULUS kam, steht er doch immer noch im Schatten des später entstandenen ELIAS. Dabei erzielte die Komposition einen sensationellen Anfangserfolg, als sie unter der Leitung des Komponisten im Mai 1836 in Düsseldorf zum ersten Mal erklang. In den folgenden eineinhalb Jahren nämlich wurde das Stück in über fünfzig Städten zum Teil mehrmals gespielt. Robert Schumann bezeichnete es als ein „Juwel der Gegenwart“, und selbst Richard Wagner, der wahrlich kein Freund von Mendelssohn war, schrieb 1843 in einem Brief an den Komponisten: „Ich bin stolz, der Nation anzugehören, die Sie und Ihren ´Paulus´ hervorgebracht hat.“ Der Inhalt des Stückes, das von Verfolgung, Umkehr und Vergebung handelt, ist in unserer heutigen Zeit aktueller denn je und dokumentiert so auf eindrucksvolle Weise die Zeitlosigkeit des Werkes.

Ausführende:
Johanna Prielmann, Sopran
Julia Werner, Alt
Philipp Nicklaus, Tenor
Konstantin Krimmel, Bass
Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz

Anfahrt
Rathausgasse 3, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Kirche St. Martin, Freiburg


Sonntag, 17:00 Uhr, Konzert, Heinrich-Schütz-Kantorei unter der Leitung von Cornelius Leenen
17.11.19  Bach-Kantaten mit Werken von Johann Sebastian Bach in der Spielstätte St. Konrad Tickets

Bach-Kantaten

Sonntag, 17. November 2019, 17 Uhr

Freiburg
Programm

Johann Sebastian Bach (1685–1750):
„Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“ BWV 131
„Nach dir, Herr, verlanget mich“ BWV 150
„Jesus nahm zu sich die Zwölfe“ BWV 22
Lutherische Messe

Die Ausführenden sind:

Die Heinrich-Schütz-Kantorei Freiburg
Leitung: Cornelius Leene


Sonntag, 18:00 Uhr, Konzert, Balthasar-Neumann-Chor unter der Leitung von Thomas Hengelbrock
01.12.19  Weihnachten in Moskau & Paris mit Werken von Camille Saint-Saëns in der Spielstätte Konzerthaus Freiburg Tickets
Concert@1x

Programm:
Tschaikowsky, Adagio molto Es-Dur CW 326
Tschesnokow, Psalm 74 (Spasenije sodelal) op. 25/5; Mariä Verkündigung (Sovet prevechnyi) op. 40/2; Cherubim-Hymnus (Cheruvimskaya pesn) op. 27/5
Glasunow, Thema und Variationen für Streichorchester g-Moll
Cui, Magnificat (Velichit dusha moya Gospoda) op. 93
Saint-Saëns, Oratorio de Noël op. 12

Agnes Kovacs, Sopran
Barbara Kozelj, Mezzosopran
Annelie Sophie Müller, Alt
André Morsch, Bariton
Balthasar-Neumann-Chor
Balthasar-Neumann-Ensemble
Thomas Hengelbrock, Leitung

Terminkategorie
Abonnementkonzert

Anfahrt
Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt


Serie Mittwoch, 20:00 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
11.12.19  H-Moll-Messe in der Spielstätte Konzerthaus Freiburg Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 13.12.19, 15.12.19, 17.12.19, 21.12.19

Johann Sebastian Bach
h-Moll-Messe BWV 232

Nuria Rial, Sopran 1
Sibylla Rubens, Sopran 2
Margot Oitzinger, Alt
Seil Kim, Tenor
Hans Christoph Begemann, Bass

Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel

Leitung: Winfried Toll

Terminkategorie
geistliches Konzert

Anfahrt
Konrad-Adenauer-Platz 1, 79098 Freiburg im Breisgau

Anfahrt

Konzerthaus Freiburg

Das Konzerthaus Freiburg ist ein 1996 eröffnetes Gebäude in Freiburg im Breisgau. Gebaut nach einem Entwurf des Architekten Dietrich Bangert, wird es für Konzert- und Kulturveranstaltungen sowie für Kongresse und Tagungen genutzt. Unter dem Arbeitstitel „Kultur- und Tagungsstätte“ (KTS) war es bis zu seiner Eröffnung eines der am heftigsten umstrittenen Bauvorhaben in Freiburg seit Kriegsende. Bis 2016 war es Hauptsitz des SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Es ist mit seinem variabel einsetzbaren großen Saal Austragungsstätte für zahlreiche weitere Veranstaltungen.» weiterlesen


Serie Freitag, 20:00 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
13.12.19  H-Moll-Messe Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 11.12.19, 15.12.19, 17.12.19, 21.12.19

Johann Sebastian Bach
h-Moll-Messe BWV 232

Nuria Rial, Sopran 1
Sibylla Rubens, Sopran 2
Margot Oitzinger, Alt
Seil Kim, Tenor
Hans Christoph Begemann, Bass

Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel

Leitung: Winfried Toll

Terminkategorie
geistliches Konzert


Serie Sonntag, 19:00 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
15.12.19  H-Moll-Messe in der Spielstätte Lutry, Temple Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 11.12.19, 13.12.19, 17.12.19, 21.12.19

Johann Sebastian Bach
h-Moll-Messe BWV 232

Nuria Rial, Sopran 1
Sibylla Rubens, Sopran 2
Margot Oitzinger, Alt
Seil Kim, Tenor
Hans Christoph Begemann, Bass

Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel

Leitung: Winfried Toll

Terminkategorie
geistliches Konzert

Anfahrt
Lutry, Schweiz

Anfahrt


Montag, 19:00 Uhr, Konzert, Freiburger Kammerchor unter der Leitung von Lukas Grimm
16.12.19  J.S. Bach Weihnachtsoratorium in der Spielstätte Konzerthaus Freiburg
Concert@1x

Freiburger Kammerchor
Camerata academica freiburg
Leitung: Lukas Grimm

Anfahrt
Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt


Serie Dienstag, 19:30 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
17.12.19  H-Moll-Messe in der Spielstätte Martinskirche Basel Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 11.12.19, 13.12.19, 15.12.19, 21.12.19

Johann Sebastian Bach
h-Moll-Messe BWV 232

Nuria Rial, Sopran 1
Sibylla Rubens, Sopran 2
Margot Oitzinger, Alt
Seil Kim, Tenor
Hans Christoph Begemann, Bass

Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel

Leitung: Winfried Toll

Terminkategorie
geistliches Konzert

Anfahrt
Martinskirchpl. 4, 4051 Basel, Schweiz

Anfahrt

Martinskirche Basel

Die Martinskirche ist eine evangelisch-reformierte Kirche in der Stadt Basel. Die Martinskirche überragt die Grossbasler Altstadt. Urkundlich erscheint sie erstmals 1101/1103. Die Martinskirche steht auf dem nördlichen Ende des Münsterhügels und gilt als die älteste Basler Pfarrkirche. Die unteren Teile des Turmgeschosses sowie Teile der Westfassade gehen zurück auf das Jahr 1287. Das Chorpolygon sowie die Nord- und die Südfassade sind in ihren Grundzügen ins späte 14. Jahrhundert datiert. Hier predigte Johannes Oekolampad, der Reformator Basels, 1529 zum ersten Mal «nach reformierter Art», und somit auch in deutscher Sprache. » weiterlesen


Serie Samstag, 19:30 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
21.12.19  H-Moll-Messe in der Spielstätte KKL, Luzern Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 11.12.19, 13.12.19, 15.12.19, 17.12.19

Johann Sebastian Bach
h-Moll-Messe BWV 232

Nuria Rial, Sopran 1
Sibylla Rubens, Sopran 2
Margot Oitzinger, Alt
Seil Kim, Tenor
Hans Christoph Begemann, Bass

Camerata Vocale Freiburg
Kammerorchester Basel

Leitung: Winfried Toll

Terminkategorie
geistliches Konzert

Anfahrt
Luzern, Schweiz

Anfahrt


Samstag, 20:00 Uhr, Konzert, Deutsch-Französischer Chor Freiburg unter der Leitung von Moritz Herzog
28.12.19  Deutsch-Französische Weihnachten in der Spielstätte Kirche St. Peter und Paul Obernai

Heutzutage ist es gängig, Weihnachtskonzerte mit weihnachtlichen Werken bereits in der Adventszeit aufzuführen. Das beste Beispiel ist
J. S. Bachs Weihnachtsoratorium, dass in Freiburg während der Vorweihnachtszeit oft auf den Programmen steht, nach Weihnachten jedoch nur selten bis gar nicht. Die Zeit zwischen den Jahren ist kulturell eher dünn besiedelt, was teilweise nicht unbegründet ist.

Dennoch wagt der DFC Freiburg 2019/2020 eine Neuerung: Ein Weihnachtskonzert in der „richtigen“ Weihnachtszeit. Der deutsch-französische Chor möchte dabei die verschiedenen Mysterien rund um das Fest der Geburt Jesu beleuchten. Diesem nähert er sich, indem er unterschiedliche Aspekte musikalisch ergründet: die adventliche Erwartung, die Geburt, die Engel, Hirten und Könige und zuletzt wir selbst.
Überhaupt zieht sich das „Wir“ wie ein roter Faden durch das Programm, wenn beispielsweise das Publikum bei bekannten Weihnachtsliedern in den Gesang des Chores einstimmt. Begleitet werden wir von der Orgel, die überdies Solobeiträge einfügt.
Inhaltlich erwartet das Publikum ein musikalischer Bogen mit deutschen und französischen Kompositionen von der Renaissance („Es ist ein Ros entsprungen“) über das 19. Jahrhundert („Il est né le divin messie“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“) bis in die heutige Zeit mit Orgelmeditationen von Oliver Messiaen („La nativité du seigneur“).

Der Konzertort Obernai wurde gewählt, weil in dieser Stadt der traditionelle Weihnachtsmarkt über Weihnachten hinaus andauert.

Anfahrt
Obernai, Frankreich

Anfahrt


Sonntag, 17:00 Uhr, Konzert, Deutsch-Französischer Chor Freiburg unter der Leitung von Moritz Herzog
29.12.19  Deutsch-Französische Weihnachten in der Spielstätte Kirche St. Peter Canisius Freiburg

Heutzutage ist es gängig, Weihnachtskonzerte mit weihnachtlichen Werken bereits in der Adventszeit aufzuführen. Das beste Beispiel ist
J. S. Bachs Weihnachtsoratorium, dass in Freiburg während der Vorweihnachtszeit oft auf den Programmen steht, nach Weihnachten jedoch nur selten bis gar nicht. Die Zeit zwischen den Jahren ist kulturell eher dünn besiedelt, was teilweise nicht unbegründet ist.

Dennoch wagt der DFC Freiburg 2019/2020 eine Neuerung: Ein Weihnachtskonzert in der „richtigen“ Weihnachtszeit. Der deutsch-französische Chor möchte dabei die verschiedenen Mysterien rund um das Fest der Geburt Jesu beleuchten. Diesem nähert er sich, indem er unterschiedliche Aspekte musikalisch ergründet: die adventliche Erwartung, die Geburt, die Engel, Hirten und Könige und zuletzt wir selbst.
Überhaupt zieht sich das „Wir“ wie ein roter Faden durch das Programm, wenn beispielsweise das Publikum bei bekannten Weihnachtsliedern in den Gesang des Chores einstimmt. Begleitet werden wir von der Orgel, die überdies Solobeiträge einfügt.
Inhaltlich erwartet das Publikum ein musikalischer Bogen mit deutschen und französischen Kompositionen von der Renaissance („Es ist ein Ros entsprungen“) über das 19. Jahrhundert („Il est né le divin messie“ oder „Maria durch ein Dornwald ging“) bis in die heutige Zeit mit Orgelmeditationen von Oliver Messiaen („La nativité du seigneur“).

Der Konzertort Obernai wurde gewählt, weil in dieser Stadt der traditionelle Weihnachtsmarkt über Weihnachten hinaus andauert.

Anfahrt
Landwasser, Freiburg, Deutschland

Anfahrt


Serie Sonntag, 19:00 Uhr, Konzert, John Sheppard-Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt
05.01.20  Venezianische Weihnacht - 25 Jahre John Sheppard-Ensemble in der Spielstätte Christuskirche Freiburg
Concert@1x
Weitere Termine 06.01.20

Anfahrt
Maienstraße, 79102, Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Christuskirche Freiburg

Die Christuskirche ist eine evangelische Kirche in Freiburg im Breisgau im Stadtteil Wiehre. Sie wurde 1889 bis 1891 nach Entwürfen des Architekten Ludwig Diemer errichtet und am 31. Mai 1891 eingeweiht.» weiterlesen


Serie Montag, 19:00 Uhr, Konzert, John Sheppard-Ensemble unter der Leitung von Bernhard Schmidt
06.01.20  Venezianische Weihnacht - 25 Jahre John Sheppard-Ensemble in der Spielstätte Christuskirche Freiburg
Concert@1x
Weitere Termine 05.01.20

Anfahrt
Maienstraße, 79102, Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Christuskirche Freiburg

Die Christuskirche ist eine evangelische Kirche in Freiburg im Breisgau im Stadtteil Wiehre. Sie wurde 1889 bis 1891 nach Entwürfen des Architekten Ludwig Diemer errichtet und am 31. Mai 1891 eingeweiht.» weiterlesen


Sonntag, 19:30 Uhr, Konzert, Freiburger Oratorienchor unter der Leitung von Bernhard Gärtner
08.03.20  J. S. Bach, Johannespassion (1725, 2. Fassung) in der Spielstätte Kirche St. Martin, Freiburg

Ausführende:
Johanna Prielmann, Sopran
Julia Werner, Alt
Philipp Nicklaus, Tenor (Evangelist und Arien)
Ekkehard Abele, Bass (Jesus )
Matthias Horn, Bass
L'arpa festante, Barockorchester München

Anfahrt
Rathausgasse 3, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Kirche St. Martin, Freiburg


Serie Samstag, 18:00 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
04.04.20  Hugo Distler: Choralpassion in der Spielstätte Klosterkirche St. Cyriak Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 05.04.20

Hugo Distler
Choralpassion op. 7

Hans Jörg Mammel, Tenor
Lukas Siebert, Bass
Camerata Vocale Freiburg
Leitung: Winfried Toll

Anfahrt
Klosterplatz 1, 79295 Sulzburg, Deutschland

Anfahrt


Serie Sonntag, 19:00 Uhr, Konzert, Camerata Vocale Freiburg unter der Leitung von Winfried Toll
05.04.20  Hugo Distler: Choralpassion in der Spielstätte Christuskirche Tickets
Concert@1x
Weitere Termine 04.04.20

Hugo Distler
Choralpassion op. 7

Hans Jörg Mammel, Tenor
Lukas Siebert, Bass
Camerata Vocale Freiburg
Leitung: Winfried Toll

Anfahrt
Riefstahlstr. 2, 76133 Karlsruhe, Deutschland

Anfahrt


Dienstag, 20:00 Uhr, Konzert, Balthasar-Neumann-Chor unter der Leitung von Thomas Hengelbrock
21.04.20  "Liszt - Bruckner" mit Werken von Franz Liszt und Max Reger in der Spielstätte Christuskirche Freiburg
Concert@1x

Programm:
Liszt, Via Crucis
Reger, O Tod, wie bitter bist du op. 110/3
Becker, Ich bin die Auferstehung
sowie Werke von Bruckner u.a.

Balthasar-Neumann-Chor und -Solisten
Olivier Latry | Orgel
Thomas Hengelbrock | Leitung

Terminkategorie
Abonnementkonzert

Anfahrt
Maienstraße, 79102, Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Christuskirche Freiburg

Die Christuskirche ist eine evangelische Kirche in Freiburg im Breisgau im Stadtteil Wiehre. Sie wurde 1889 bis 1891 nach Entwürfen des Architekten Ludwig Diemer errichtet und am 31. Mai 1891 eingeweiht.» weiterlesen


Freitag, 19:00 Uhr, Dauer: 2 Tage, 4 Stunden, Chor-Reise, Fest & Festival, Chorstadt Freiburg e.V.
26.06.20  Chorfest der Kulturen
Festival@1x

2020 feiert die Stadt Freiburg ihr 900-jähriges Bestehen. Im Rahmen des Jubiläumsprogrammes wird Chorstadt Freiburg e.V. in Kooperation mit dem Chorverband Breisgau, dem Kulturamt und der Kirchengemeinde Herz Jesu ein dreitägiges „Chorfest der Kulturen“ im Stadtteil Stühlinger veranstalten. Im Zentrum steht die Aufführung des Großwerks „The Veil of the Temple“ von John Tavener, das von
Samstagabend bis Sonntag morgen in der Herz Jesu Kirche erklingen wird. Das Werk verarbeitet Texte aller großen Weltreligionen und Philosophien hiervon ausgehend sollen auch der Eröffnungsabend, das Rahmenprogramm und das Abschlusskonzert unter dem besonderen Vorzeichen des kulturellen Reichtums von Chormusik und der gegenseitigen Begegnung verschiedener (musikalischer) Kulturen stehen.

Terminkategorie
Festival


Donnerstag, 17:00 Uhr, Konzert, Freiburger Oratorienchor unter der Leitung von Bernhard Gärtner
31.12.20  Zum Jahresausklang: L. van Beethoven, Symphonie Nr. 9 d-Moll in der Spielstätte Konzerthaus Freiburg

Anfahrt
Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Diese Website nutzt Cookies um z. B. durch Analyse des Besucherverhaltens die Website stetig zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.