Archiv Samstag, 20:00 Uhr, Konzert, Jazzchor Freiburg unter der Leitung von Bertrand Gröger
18.11.17  A Cappella II in der Spielstätte kING Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim

JAZZCHOR FREIBURG- ABENDKONZERT ZUM LANDESCHOR­WETTBEWERB
Der Jazzchor Freiburg ist auch ohne Netz und doppelten Boden international konkurrenzfähig – keine Band, keine Instrumente; nur der Chor und Bertrand Gröger. In überraschend vielfarbigen und variantenreichen Arrangements stellt das Freiburger Ausnahmeensemble mit einem nun um viele neue Stücke erweiterten Programm seine stilistische Vielfalt und seinen legendären „drive“ auch in der Königsdisziplin des Chorgesangs unter Beweis. Swing, Latin, Ethno, Funk, Singer-Songwriter-Pop und der kaum zu definierende Grenzbereich von U- und E-Musik: mit etlichen neuen Nummern breitet der Jazzchor Freiburg unter Bertrand Grögers bewährter Leitung ein A-cappella-Repertoire aus, das in der Chorlandschaft seinesgleichen sucht.

Terminkategorie
Gastkonzert

Anfahrt
Neuer Markt 5, 55218 Ingelheim am Rhein

Anfahrt

kING Kultur- und Veranstaltungshalle Ingelheim

Wie ein großes Polygon mit vielen ungleichen Seiten umschließt die Außenhülle nun den Saal. Viel Licht dringt am Tag in das Gebäude, während abends das Licht aus dem Gebäude auf den Neuen Markt fällt. Die Westkante der Halle rückt näher an die Gartenfeldstraße, das gibt den Blick für das Rathaus besser frei, gleichzeitig wirkt die Halle wie ein „Leuchtturm“ für ankommende Gäste. Ein weiteres hervorstechendes Merkmal der Architektur ist das große Foyer, das die Formsprache der Fassadenkonstruktion auch im Inneren aufnimmt und viel Aufenthaltsqualität vermittelt. Mit seiner Ausrichtung zum Platz wirkt es für die Besucher wie eine große luftige Stadtloggia. Die außergewöhnliche Optik erfordert natürlich auch eine hochwertige Ausstattung im Inneren. Das in der Halle verbaute Schwenkparkett sorgt für optimale Sicht- und Hörverhältnisse für unterschiedlichste Veranstaltungstypen. Flexibel zeigt sich auch die Akustik der Halle und bildet damit ein weiteres hervorstechendes Merkmal. Ausgestattet mit einem Meyer Sound „Constellation“ Acoustic System, einem modernen elektronischen Nachhallsystem und der darauf optimal abgestimmten Raumarchitektur bietet die kING ungeahnte Möglichkeiten und eine flexible Akustik. Das System ist sowohl hervorragend für die Sprachbeschallung geeignet, als auch für klassische Konzerte, Shows oder zur Inszenierung aufwändiger Events. (Quelle: Neuer Markt Information 03.07.2013)» weiterlesen


Archiv Freitag, 20:00 Uhr, Konzert, Jazzchor Freiburg unter der Leitung von Bertrand Gröger
26.10.18  Infusion in der Spielstätte Burghof Lörrach

Erneut kommt der Jazzchor Freiburg nach Lörrach – im Oktober 2018 mit seinem nagelneuen Programm „Infusion“. Ist es nun eher Tee oder doch die Spritze vom Arzt? Weder noch – aber gesund ist diese Musik sicherlich: Jazz zwischen 1970 und heute, beginnend mit der Fusion-Ära. Von Joe Zawinul, Pat Metheny, Keith Jarrett bis ins Jetzt zu e.s.t. und Olivia Trummer. Und was ganz sicher ist: Das hat noch kein Chor gesungen! Denn die ursprünglich meist instrumentale Musik musste erst betextet und mit großer Kreativität arrangiert werden. Alles maßgeschneidert für den Jazzchor Freiburg. Neuer kann Chormusik kaum sein. „Infusion“ feiert an diesem Abend seine (Welt)Premiere im Burghof.

Leitung: Bertrand Gröger

Konzerteinführung: 19.15 Uh

Anfahrt
Burghof Lörrach GmbH, Herrenstraße 5, 79539 Lörrach, Deutschland

Anfahrt

Burghof Lörrach

Als Kultur- und Veranstaltungszentrum ist der Burghof Lörrach unverwechselbar und zusammen mit dem STIMMEN-Festival ein Publikumsmagnet in der Region wie auch das Markenzeichen der Stadt Lörrach. Er vereint eigenwillige Architektur und Programm, er ist kulturelle Heimat für viele Menschen aus der Stadt, der Region und darüber hinaus – ein Haus, in dem man sich begegnet, feiert und Kunst genießt – ein Marktplatz der Ideen, ein Ort der Poesie und der kulturellen Bildung. Der Burghof verbindet in seinem Kulturprogramm mit Gesang und Musik, Tanz, Kabarett, Literatur, Kindertheater und vielem mehr das Bekannte und Neue, Etablierte und Experimentelle, und er steht zugleich für regionale Verankerung ebenso wie für einen weltoffenen Horizont. » weiterlesen


Archiv Samstag, 20:15 Uhr, Konzert, Twäng
19.01.19  Jahreskonzert im E-Werk in der Spielstätte E-WERK Freiburg

weitere Informationen folgen

Terminkategorie
Jahreskonzert

Anfahrt
Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

E-WERK Freiburg

http://ewerk-freiburg.de


Archiv Sonntag, 20:00 Uhr, Konzert, Twäng
20.01.19  Jahreskonzert im E-Werk in der Spielstätte E-WERK Freiburg
Concert@1x

weitere Informationen folgen

Terminkategorie
Jahreskonzert

Anfahrt
Eschholzstraße 77, 79106 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

E-WERK Freiburg

http://ewerk-freiburg.de


Archiv Freitag, 20:00 Uhr, Konzert, Jazzchor Freiburg unter der Leitung von Bertrand Gröger
01.02.19  Freiburg-Premiere "Infusion" in der Spielstätte Stadttheater Freiburg
Concert@1x

Erneut kommt der Jazzchor Freiburg nach Lörrach – im Oktober 2018 mit seinem nagelneuen Programm „Infusion“. Ist es nun eher Tee oder doch die Spritze vom Arzt? Weder noch – aber gesund ist diese Musik sicherlich: Jazz zwischen 1970 und heute, beginnend mit der Fusion-Ära. Von Joe Zawinul, Pat Metheny, Keith Jarrett bis ins Jetzt zu e.s.t. und Olivia Trummer. Und was ganz sicher ist: Das hat noch kein Chor gesungen! Denn die ursprünglich meist instrumentale Musik musste erst betextet und mit großer Kreativität arrangiert werden. Alles maßgeschneidert für den Jazzchor Freiburg. Neuer kann Chormusik kaum sein. „Infusion“ feiert an diesem Abend seine (Welt)Premiere im Burghof.

Leitung: Bertrand Gröger

Konzerteinführung: 19.15 Uh

Anfahrt
THEATER FREIBURG, Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt

Stadttheater Freiburg

Das Theater Freiburg (teilweise auch Stadttheater Freiburg, ehemals Städtische Bühnen Freiburg) ist das älteste und größte Theater in der Stadt Freiburg im Breisgau. Es befindet sich am Rande der Freiburger Altstadt an der Ecke Bertoldstraße und Platz der Alten Synagoge. Das Gebäude vereint vier Spielstätten unter einem Dach: das Große Haus, das Kleine Haus, die Kammerbühne und den Werkraum. Im Winterer-Foyer finden zusätzlich Autorenlesungen wie die Litera-Tour, aktuelle Vortragsabende wie die Reihe Schule träumen sowie Kammerkonzerte statt. Das Theater wird seit September 2005 als Eigenbetrieb geführt. » weiterlesen


Archiv Samstag, 20:00 Uhr, Konzert, Freiburger Kammerchor unter der Leitung von Lukas Grimm
20.07.19  25 Jahre Holst Sinfonietta Freiburg in der Spielstätte Pauluskirche
Concert@1x
Weitere Termine 21.07.19

Sāvitri (Sopran): Siri Karoline Thornhill
Satyavān (Tenor): Colin Balzer
Tod/Death (Bariton): Ekkehard Abele
Musikalische Leitung und Arrangements: Klaus Simon
Szenische Einrichtung: Miriam Götz
Choreinstudierung: Lukas Grimm
Dramaturgie: Cornelius Bauer
Damen des Freiburger Kammerchor
Holst-Sinfonietta

Gustav Holst:
Four Songs for Voice and Violin op. 35 H. 132 (1916-17) 8′
Three Songs from Twelve Humbert Wolfe Songs op. 48 H. 174 (1929) 8′
A Little Music – The Floral Bandit- Betelgeuse
für Tenor und Kammerorchester arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung
Scherzo für Streichsextett d-moll H. 23 (1897) 10′ offizielle Uraufführung
Selections from Vedic Hymns op. 24 H. 90 (1907-08) 12′
Ushas-Varuna II-Song of the Frogs-Creation-Faith
für Bariton und Kammerorchester bzw. Harfe arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung
Choral Hymns from the Rig Veda Second Group Op. 26 Nr. 2 H. 98 (1909) 12′
To Varuna – To Agni – Funeral Chant
für Frauenchor und Kammerorchester arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung

Anfahrt
Dreisamstraße 5, Freiburg im Breisgau, Deutschland

Anfahrt


Archiv Sonntag, 20:00 Uhr, Konzert, Freiburger Kammerchor unter der Leitung von Lukas Grimm
21.07.19  25 Jahre Holst Sinfonietta Freiburg
Concert@1x
Weitere Termine 20.07.19

Sāvitri (Sopran): Siri Karoline Thornhill
Satyavān (Tenor): Colin Balzer
Tod/Death (Bariton): Ekkehard Abele
Musikalische Leitung und Arrangements: Klaus Simon
Szenische Einrichtung: Miriam Götz
Choreinstudierung: Lukas Grimm
Dramaturgie: Cornelius Bauer
Damen des Freiburger Kammerchor
Holst-Sinfonietta

Gustav Holst:
Four Songs for Voice and Violin op. 35 H. 132 (1916-17) 8′
Three Songs from Twelve Humbert Wolfe Songs op. 48 H. 174 (1929) 8′
A Little Music – The Floral Bandit- Betelgeuse
für Tenor und Kammerorchester arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung
Scherzo für Streichsextett d-moll H. 23 (1897) 10′ offizielle Uraufführung
Selections from Vedic Hymns op. 24 H. 90 (1907-08) 12′
Ushas-Varuna II-Song of the Frogs-Creation-Faith
für Bariton und Kammerorchester bzw. Harfe arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung
Choral Hymns from the Rig Veda Second Group Op. 26 Nr. 2 H. 98 (1909) 12′
To Varuna – To Agni – Funeral Chant
für Frauenchor und Kammerorchester arrangiert von Klaus Simon – Uraufführung

Diese Website nutzt Cookies um z. B. durch Analyse des Besucherverhaltens die Website stetig zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.